Wie alles auf einmal Sinn macht.

Nachdem ich nun (mir selbst) Bindungsangst diagnostiziert habe, macht auf einmal alles viel mehr Sinn. Nicht alles kann ich darauf zurückführen, aber doch viele andere ‚Probleme‘ würde ich der Bindungsangst zuordnen.

Ich stehe noch immer ganz am Anfang der Analyse meines Lebens, mit dem neuen Wissen um die Bindungsangst. Aber schon in den ersten Momenten wurden viele Dinge klarer bzw. konnte ich nun auf einmal erklären.

Der Mensch ist kompliziert, das wusste ich schon lange. Aber wie sehr doch alles miteinander verwoben ist, das wird mir erst jetzt klar.

Ich grabe gerade noch mal mein ganzes Leben um. Von meiner Kindheit (von der ich so gut wie nichts mehr weiß und mich nur noch an sehr wenige Bruchstücke erinnern kann… Schutzmechanismus oder wirklich Erinnerungs-Blackout?) und auch meinem Jugendalter bis heute. Jung bin ich nun auch nicht mehr. Da ist zwischenzeitlich viel passiert. Ich ärgere mich das ich das Problem nicht schon vorher erkannt habe.

Eine ziemlich schlimme Erfahrung mit der Liebe sehe ich jedoch als Hauptauslöser für die Bindungsangst. Denn danach hatte ich keine lange und glückliche Beziehung mehr. Auch find meine erektile Dysfunktion nach dieser Erfahrung an… und ist seitdem geblieben. Egal wie ‚gut‘ die Partnerinnen waren. Klar ging es mal besser und mal schlechter, aber das Problem war immer da… mal mehr, mal etwas weniger.

Ich kann mich nicht daran erinnern danach jemals wieder einem Menschen (wirklich) vertraut zu haben. Ich habe nie wieder meine Autonomie aufgegeben oder war bereit dazu wirklich Kompromisse zu finden.

Meine passive Aggressivität kommt aber nicht davon. Vielleicht wurde sie verstärkt, das kann ich nicht beurteilen. Aber die habe ich von meinem Vater ‚vererbt‘ bekommen.
Doch ich denke das ich besser ‚Streiten‘ könnte wenn ich mehr Vertrauen und Liebe für meine Partnerin empfinden könnte. So fühlt es sich einfach an wie ein Gefecht… Gegner gegen Gegner… nicht schön.

Ach man, vorhin hatte ich so viele Dinge im Kopf die ich aufschreiben wollte… jetzt ist der Kopf wieder leer. So wie bei einem Streit… vorher weiß man noch genau was man sagen will… und dann – *puff* – ist der Kopf leer.

Ich versuche es morgen noch mal.

Wenn Du möchtest, dann kannst Du micht unterstützen indem Du diese Seite teilst und damit bekannter machst. Damit mehr Menschen auf diese Homepage aufmerksam werden. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.